Gran Canaria

Die flächenmäßig Kleinste der drei größten Insel der Kanaren ist gleichzeitig das Zentrum. Gran Canaria mit seinem pulsierenden Inselleben ist traditionell eine echte Empfehlung für Sonnenanbieter und Kenner des guten Klimas. Knotenpunkt im internationalen Flug- und Schiffsverkehr ist der Airport in Las Palmas, der weltbekannten Inselhauptstadt. Hier können Sie im Hafen die Kreuzfahrtreisen an- und ablegen sehen. Die Insel selbst punktet mit Natur, fröhlichen Menschen und abwechslungsreicher Landschaft. Beste Reisezeit sind Herbst und Winter. Dann ist hier das Klima besonders angenehm. Nicht zu warm und nicht zu kalt und immer mit einer leichten Brise. Bereits jetzt schon vormerken sollten Sie sich die Zeit der Mandelblüte im Februar und März. Dann versprüht die Insel einen ganz besonderen Reiz – und auch einen besonders exotischen Duft. Neu im Angebot sind geführte Inseltouren im VW Beatle. Jedes Paar oder Familie ist auf den Erkundungsfahrten mit einem eigenen Wagen unterwegs. Völlig unkompliziert und völlig sicher.

Urlaubsfeeling pur versprechen die drei nahezu nebeneinander liegenden LaBranda-Hotels in Playa de Ingles. Hier ist höchster Urlaubskomfort garantiert. Und wer das Angebot des Nachbarhauses kennen lernen möchte – das ist dort kein Problem. Luxus pur versprechen die Fünf-Sterne-Leposan-Hotels in Maspalomas. Mit offenem Pool ins Meer – ein echter Urlaubstraum. Und natürlich darf ein stundenlanger Spaziergang im feinsten Sand der rund acht Kilometer langen Dünen von Maspalomas nicht fehlen.

Fuerteventura

 

Während Gran Canaria aufgrund des milden Winterklimas als die Insel des „ewigen Frühling“ bezeichnet wird, ist Fuerteventura – wie der spanische Name sagt, die „Insel des Windes“. Nicht nur bei Spanien-Kennern bekannt sind die traumhaften und schier endlosen weißen Sandstrände. Hier ist der Bade- und Aktivurlauber bestens aufgehoben. Und Sonnenanbeter kommen vor allem im Sommer und im Herbst voll auf ihre Kosten. Abgerundet wird das alles von der bekannten regionale Küche mit vielen kulinarischen Leckereien und schmackhaften Weinen. Die Insel ist auch ein klaines Paradies für Taucher. Und vor allem in den Herbst- und Wintermonaten lockt der manchmal schon auffrischende Wind die Surfer aus ganz Europa auf die Insel. Auch abseits der Strände gibt es eine Menge zu entdecken. Eine Tour mit dem Mietwagen auf eigene Faust lohnt in jedem Fall. Geben Sie dabei im Navi den „Popcorn Strand“ ein, werden Sie im Norden der Insel zu einem ganz besonderen Strandabschnitt geführt, bei dem jedes Sandkorn tatsächlich einem Popcorn gleicht.

Wer schon im Norden der Insel ist, sollte die ehemaligen Fischerdörfer mit ihren urigen Restaurants und den prächtigen Strandpromenaden besuchen. Unser Hoteltipp ist das „LaBranda Golden Beach Hotel“ in Costa Calma. Hier steht der Mensch im Mittelpunkt. Familie, Freude und gute Laune machen jeden Urlaub zum Erlebnis. Und natürlich hält das Hotel das, was es im Namen verspricht – es ist an einem fulminanten goldenen Sandstrand gelegen.

Teneriffa

Die größte kanarische Insel ist natürlich Teneriffa. Vom Norden in den Süden durchfahren Sie zwei Klimazonen. Wer also den Sonnenurlaub im Süden verbringt, sollte eine Übergangsjacke bei Touren in den Norden einplanen. Teneriffa ist ein Paradies für Bade-; Strand- und Aktivurlauber. Durch ihre unterschiedliche Beschaffenheit lockt die Insel mit Sandstränden in allen Farben. Vor allem im Inselinneren ist die spanische und die regionale Inselkultur an vielen Stellen spürbar. Stolz sind die Bewohner auf ihren Ableger des Spanischen Königshauses. Es wird stets von mehreren hundert Angestellten so zurecht gemacht, dass der König sofort vorbei schauen kann. Hier liegt royaler Flair in der Luft. Spektakulär ist natürlich Santa Cruz. Hier pulsiert das Nachtleben. An vielen Punkten heißt es auch mal: Sehen und gesehen werden. Immer im Winter verwandelt sich die Stadt in ein großes Tanzparadies. Denn dann wird der weltweit größte Karneval farbenfroh und prächtig gefeiert. Und die Nacht wird zum Tag. Doch es gibt auch die ganz ruhigen Punkt. Denn Teneriffa bietet auch die beschaulichen Naturschönheiten. Zum Beispiel bei einem Streifzug durch den Nationalpark Teide. Schon von weitem thront der Pico di Teide, der höchste Berg Spaniens, mit mehr als 3.700 Metern, über der Insel. Eine Seilbahn führt hinauf in die Gipfelregion. Ein Ausflug dorthin darf bei keinem Teneriffa-Urlaub fehlen.

Für Teneriffa werden gleich zwei Hoteltipps in der Sendung vorgestellt. Für Familien, die Wert auf Ambiente,Strand und gute Laune legen und sich auch gerne in deutscher Sprache verständigen wollen, ist das Hotel „Tropical Park“ eine der ersten Adressen. Alles vom Feinsten – und ein echter Geheimtipp für junge Paare und frisch Verliebte oder Verheiratete – die den absoluten Komfort suchen, bietet das Fünf-Sterne-Plus-Hotel „HC Atlantic Sunset“. Von der eigenen Suite gibt es hier sogar den persönlichen Zugang zum Gemeinschaftspool.

Die besten Reiseangebote für die Kanarischen Inseln finden Sie auf sonnenklar.TV.